bp006 Ergänzungen zu Folge 005 (Das Schaftmaterial)

Einleitung

Heutige Folge ist anders als die bisherigen, Eigentlich dachten wir 10 Folgen müssen erstmal gut sein, Und dann machen wir schon heute neues anders, Ergänzungsfolge zum Schaftmaterial, Auch aufgrund eures vielseitigen Feedbacks, Vielen Dank dafür, Wir wurden ausserdem im Umwomukum Podcast erwähnt, Was heisst eigentlich “Umwomukum” ???,…

“…Einspieler Umwomukum Podcast zum Material der Carbonschäfte…”

Carbonschäfte sind, wie wir hören durften, eben nicht, wie in unserer Folge 005 erwähnt, nur mit längsgerichteter Faser erhältlich, Wir finden es toll das Ihr uns ergänzt, vielen Dank auch an Christian (Umwomukum Podcast).

Ergänzungen zu Folge 005 (Das Schaftmaterial) lesen

Fieberglas-Schäfte

Nach unserer Erfahrung scheint das Material in Deutschland oder zumindest in unserer Umgebung keiner zu verwenden, Dafür aber im Ausland… z.B. Fernost bzw. in den USA um so mehr, Günstiges Material, Amazon listet Angebote von z.B. 10 Pfeile für 20 EUR, Wir haben noch keine Fieberglas Pfeile geschossen und können nicht bewerten ob so ein Fieberglas Pfeil gut fliegt, aber aufgrund der Kosten scheint das Material ideal für Anfänger geeignet, Besonders wenn man noch viele Pfeile kaputt schiesst 😉 Im Wald Pfeile zu “verlieren” ist aber keine Option, Pfeile muss man suchen,

Bogenfischen, Aufgrund der Masse haben sie eine grosse Durchschlagskraft, sind gut haltbar und verbiegen sich nicht wie Pfeilschäfte aus Alu, brechen sehr schwer und sind ähnlich gerade wie Carbonschäfte. Sind aber aufgrund Ihrer Masse, langsam, im Vergleich mit Carbon auch weniger genau, aber beim Bogenfischen scheint besonders die Pfeilschaft Masse im Vordergrund zu stehen?… Bogenfischen ist wie auch das Jagen in Deutschland verboten und wird aus diesem Grund auch nicht diskutiert.

Entsorgung, GFK, Glasverstärkter Kunststoff, wie auch Carbon Pfeilschäfte in den Sperrmüll.

 

Alu-Schäfte

Hatten wir herabgewürdigt das das Material nix taugt, das ist natürlich immer noch so 😉 In der Halle auf 18m wo es eher unwahrscheinlich ist das man vorbeischiesst hat Alu sicher seine Berechtigung, Aluschäfte sind dicker als normale Pfeilschäfte, reissen aufgrund des grösseren Durchmessers dann vielleicht auch den einen oder anderen Ringe mehr, günstiger als Carbonpfeile, Der Alupfeil macht lustige Geräusche wenn er auf den Boden fällt.

 

Carbonschäfte – Unterscheidung in Insert und Outsert…

 

Insert Carbonschäfte

Spitze und Nocke werden in den Pfeilschaft gesteckt, scheint uns der “normale” Pfeilschaft zu sein den wir schiessen und kennen, sehr leichtes Material und verbiegt sich nicht und scheint aber im Gegenteil zu den noch folgenden Carbonpfeilen eher zerbrechlich zu sein. Nicht so gut im Wind.

 

Outsert Carbonschäfte

Eine Technik die uns bisher nur von Holzpfeilen bekannt war, Man steckt bzw. schraubt von aussen auf einen Schaft eine Spitze auf, Gleiche Technik gibt es auch bei den Holzpfeilen. Verhalten sich ähnlich wie die erwähnten “Standard” Carbonschäfte, sind aber schwerer und auch teurer.

 

Jetzt kommen wir zu den teuren Komposit-Schaftmaterialien…

Der Turnierschütze der was reissen will hat gar keine andere Wahl als diese Schäfte zu schiessen, denn alle guten Schützen verwenden dieses Material, Und wenn man eine gute Gruppierung der Pfeile im Ziel erreichen möchte, wird man durch diesen Umstand vermeintlich dazu gezwungen um mit den anderen mithalten zu können.

Wir würden bei den Kompositschäften wie folgt unterscheiden…

 

Parallele Schäfte (Schlagwort: ACC)

Im Inneren eine dünne Röhre aus Alu, Teurer und schwerer als der “Standard” Carbonschaft und schwerer als Baralled Kompositschäfte, könnten sich theoretisch verbiegen was vielleicht dem Alu-Kern geschuldet ist, weil sehr schwer nachweissbar und sie verhalten sich gut im Wind, gut für Compound Bögen geeignet.

 

Barrelled Schäfte (Fassförmig; Schlagwort ACE)

Die Enden sind Dünn in der Mitte ist der Schaft Dick, im Vergleich zu den eben erwähnten Parallelen Schäften noch eine Ecke Teurer, Sehr schnelles und sehr leichtes Material und trotzdem immer noch sehr fair im Wind, Dies scheinen die erwähnten Turnierschäfte zu sein.

 

Dann gibts noch eine ACE Weiterentwicklung (Schlagwort: Easton X10)

Easton X10 wurden extra für Compound entwickelt da sich ACE Schäfte eben nicht Ideal auf dem Compoundbogen verhalten, Da muss sich der geneigte Schütze aber bitte selber ins Thema knien, wir haben da so langsam als Traditionelle Schützen bei der Recherche die Lust verloren weiter ins Detail zu graben, Formel Eins, Limit scheint hier dein Bankkonto zu sein,…X10 Schäfte sind schwerer als die oben erwähnten ACE Schäfte aber gleichzeitig dünner und trotzdem gut im Wind.

 

Pfeilschäfte pflegen – “Stecken im Köcher und gut so oder?”

Optimales Pfeilhandling ist immer wichtig, nicht nur bei den teuren Schäften, Pfeilschaft auf Beschädigungen prüfen, Zum Eigenschutz aber auch zum Schutz anderer, es ist absolut unnötig das ein Pfeilschaft splittert, oder Teile des Pfeilschaftes im Wald liegen bleibt, Spitze muss gut sitzen, z.B. mit einem Kleberpunkt gegen das losdrehen fixieren, Saubere Pfeilschäfte, Dreck verändert die Flugeigenschaften, Besonders zu beobachten bei Pfeilspitzen die aufgeschraubt sind und die nicht plan mit dem Schaft sind, FOC= Pfeilschwerpunkt. Hohes Niveau – kann natürlich sein das man es (noch) nicht merkt, Auch Nocken prüfen, angebrochene Nocken lassen sich leicht tauschen oder reparieren, Beim Pfeile reinigen keine Reinigungsmittel verwenden, z.b. Alkohol der sich verflüchtigt, Reinigungsmittel enthalten Lösungsmittel die in den Pfeilschaft einziehen und greifen das Material ein, Compoundschützen bitte kein Silkonspray verwenden, weil Lösungsmittel enthalten ist, Besser wäre z.B. durchsichtige und geruchs neutrale Schuhcreme, Lösungsmittel machen den Schaft auf Dauer spröde.

Nicht immer gleich aufs Material schimpfen sondern besser zuerst die eigene Pfeilpflege hinterfragen.

Hausmeisterthemen

Heute reden wir in diesem Bereich über das Thema Alkohol im Sport, Gehen auf einen Kommentar von Euch zu den “Kinderpfeilen” ein, sprechen über Kommentare und 5-Sterne Bewertungen bei ITUNES und abschliessend über die Bogenklasse Reiterbogen.

Hausmeisterthemen lesen

Wir haben vergessen anzustossen 😉 Prost…

Wir sagen nicht welches Bier wir trinken, aber warum sprechen wir das jetzt mitten in der Folge an?, Wir haben von Euch dazu einen Kommentar bekommen den wir aufgreifen möchten, Es steht völlig ausser Frage, beim Bogenschiessen ist Bier trinken natürlich ein absolutes “no-go”, Wird teilweise sogar als Doping behandelt, Alkohol ist ein Tabu beim Bogenschiessen – wie aber auch bei jeder anderen Sportart.

Wir sitzen geschützt in einer Aufnahmekammer mit Kopfhöhrern auf dem Kopf, es sind keine Bögen oder Pfeile in unserer Nähe, Beim Podcasten können wir Bier trinken, beim Bogenschiessen lassen wir Alkohol aber ohne Frage aussen vor, Das wollten wir an dieser Stelle klar stellen, denn Ihr bzw Du habt natürlich recht mit der Aussage das Bier trinken betreffend, Wir recherchieren trockene Fakten die Spass machen sollen, seht es uns also bitte nach wenn wir das eine oder andere Bier bei der Aufnahme trinken.

Wir werden versuchen “Bier” Kapitelmarken zu setzen ;-), Der Podcast soll Euch wie Uns Spass machen, beim hören wie auch beim einsprechen, Disclaimer folgt auch noch auf unserer Webseite.

Für weitere Informationen zum Thema Alkohol und Sport:

  https://www.kenn-dein-limit.de

 

Euer Kommentar zu den sogenannten “Kinderpfeilen”

Wir haben harsche Kritik von Euch zu unseren diesbezüglichen Ausführungen erhalten, zu recht wie wir meinen, müssen dazu aber noch etwas sagen,… statt dem “aber” einigen wir uns dann es bei einem Euch entgegenkommenden “und” zu belassen.

Carbonpfeile kann man ohne Frage natürlich nicht unbesehen kürzen und als Kinderpfeil verwenden, Sicherheit geht vor, Pfeil prüfen auch absolut klar, Für Anfänger ist es noch nicht zwingend nötig das diese einen Pfeil verwenden der ideal auf deren Bogen oder zu deren Setup passt, Am Anfang lernt man die Technik, Und bei dem erlernen der Technik geht es noch nicht darum eine saubere Gruppierung auf der Scheibe zu schiessen. Der Umgang mit Pfeil und Bogen muss erlernt werden.

Es gibt natürlich auch noch ein Mindestgewicht das ein Pfeil haben sollte. Ein zu geringes Pfeilgewicht produziert einen Lehrschuss, der ähnlich ist also ob man den Bogen gespannt und ohne Pfeil einzunocken wieder losgelassen hätte, Grössenordnung mindestens 6-7 grain pro Pfund Zuggewicht sollten es schon sein, Beispiel 40 Pfund Bogen = Pfeilgewicht nicht kleiner 240 grain.

Sollte das Niveau der Kinder schon so weit im Training sein, das diese mit einem gut gemeinten Kinderpfeil nichts mehr anfangen könnem, wird dieser sicher auch “flugs” zurückkommen 😉

 

ITUNES Kommentare & Bewertungen

Vielen Dank an Euch dafür, Es gibt nur 5-Sterne Bewertungen, Kritik über Sterne Bewertungen auszudrücken ist ungeschickt da diese uns nicht erreicht und wir nicht an der Kritik wachsen können bzw. uns diese Form der Kritik keine Möglichkeit erlaubt es besser zu machen.

Bitte sucht in solchen Fällen andere Wege um mit uns in Kontakt zu treten. Wir sind immer noch beide Anfänger im Bogenschiessen. Wir versuchen authentisch und ehrlich zu sein, Es ist unser Hobby, und wenn wir was durcheinander bringen sollten machen wir das nicht absichtlich.

Wir lernen aber mit Euch zusammen durch diesen Podcast mit jeder Folge so viel neues hinzu, durch die Recherchen und den Austausch mit Euch.

 

Wir sind Influencer – “Bogenklasse Reiterbogen”

Gastpodcaster Christian – Unsere Folge zum Jubiläums Turnier der Buronen dieses Jahr, Wir hatten unter anderem über die fehlende Bogenklasse Reiterbogen gesprochen, Die Organisatoren des Turniers haben wohl den Podcast gehört und zumindest zur 3D Safari im Herbst bei den Buronen gab es die Reiterbogenklasse. Wir hoffen das es im Sommer 2019 dann auch wieder so ist…

Vielen Dank für Euer Interesse, Ergänzungsfolgen gibt es auch weiterhin wenn wir es merken das wir etwas unterschlagen haben oder Ihr uns weiterhin so fleissig kommentiert und mit uns schreibt 🙂

Vielen Dank fürs Hören, Kommentieren und auf Bald.

Teilnehmer

avatar Torsten Frenzel
(Aufnahme, Bearbeitung)
Paypal.me Icon Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Niels Koopmann
(Shownotes)
Legende:
= Amazon Affiliate Link
= Link zum Wikipedia-Artikel
= externer Link

bp005 Das Schaftmaterial (Der Pfeil, Teil1)

Einleitung

Der Pfeil besteht aus einem “Stab” besser gesagt dem Schaft mit Spitze, Federn und Nocke, Jeder Teil für sich birgt in sich eine Vielzahl an Informationen und um so mehr man darüber weiss – umso besser lässt sich ein Pfeil später tunen. Das Pfeiltuning wird einer der letzten Themenschwerpunkte dieser Serie sein.

Das Schaftmaterial (Der Pfeil, Teil1) lesen

Der Schaft ist das Material

Bambus

Ist kein Holz, Bambus gehört zum Gras, Es wächst ganz anders und ist dadurch ganz anders beschaffen, Bambus-Schösslinge sind natürliche gewachsene “Pfeile”, der Bambus-Schössling hat einen natürlichen Taper, bei der Herstellung der Bambus Schäfte muss sorgfältig gearbeitet werden, Sie werden durch das Erwärmen begradigt, Hervorstehenden Nodien müssen geschliffen werden, Ein Schössling ist nicht komplett gerade, Der naürliche Taper bewirkt das der Schwerpunkt weiter vorne ist. Dadurch braucht der Pfeil weniger Zeit um sich zu stabilisieren und man kann mit kleineren Federn und leichteren Spitzen arbeiten, der Pfeil wird dadurch auch schneller.

Bambus wie auch Holz ist ein natürliches Material und damit begrenzt verfügbar, anders wie z.B. Carbon das in gleicher Qualität in grosser Masse hergestellt werden kann, Fingerfertigkeit und Handwerkliches Geschick.

Nachteil: Bambus ist nicht Frost-Tolerant und verhält sich im Winter spröde, Bambus kompensiert Fehlschüsse viel besser als Holzpfeile aber im Winter verliert er nach unserer Erfahrung diese Eigenschaft.

Holz

Holzschäfte gegen Witterung versiegeln, zum Beispiel mit Leinöl oder Tungöl, Es hält sich das Gerücht das gegen Witterung geschützte Pfeile stabiler sind.

Es gibt auch Holz Schösslinge, Natürliche Pfeile sind wachsumtsbedingt stabilere Schäfte da die Ringe  mittig im Pfeil liegen und wie der Bambus einen natürlichen Taper haben, Die Qualität der zu kaufenden Holz-Schäfte wird immer schlechter, die meisten Schäfte haben heutzutage Flammen und sind qualitativ nicht mehr ideal. Holzschäfte lassen sich aus mehreren Teilen zusammenstückeln, Der Spinewert beschreibt die Biegefähigkeit des Holzschafts, Es gibt aber auch noch einen Dynamischer Spine, Thema folgt.

Glasfaser (?)

Fürs Compound-/Armbrustschiessen ???, Kaum Informationen im Internet zu diesem Material und seiner Verwendung als Pfeilschaft zu finden.

Aluminium

Nächster Entwicklungsschritt, Vermeindlich leicht – stimmt, Vermeindlich stabil – stimmt auch, Vermeindlich biegefest – sehr grosser Irrtum , Alupfeile verbiegen sich dauerhaft, Teilweise so das man es nicht sieht, Nur dem Erfahrenen Schützen empfohlen.

Carbon

Sehr leichte, robuste Pfeile, Carbonpfeile haben sich in den letzten Jahren sehr weiter entwickelt. Haben ähnlich dem Bambus eine Längsfaser und sind innen hohl, Carbon kann sich dauerhaft nicht verbiegen soll heissen entweder bricht der Pfeil und ist kaputt oder nicht.

Carbonsplitter sind sehr gefährlich, Carbon verottet nicht, Tiere können ihn fressen und daran sterben und Carbonfaser/splitter sind sehr porös und zerbrechen sehr kleinteilig, Carbonpfeil Funktionstüchtigkeit sollte in eigenem Interesse nach jedem Fehlschuss überprüft werden.

Carbon ist das natürlichen Anfängerpfeil-Material heutzutage, selbst für die Traditionellen Schützen. Sobald man die Technik drauf hat kann man die Pfeile immernoch wechseln oder man ist Leidensfähig und nimmt von Anfang Holz ; )

Aluminium/Carbon

Verbindet das beste aus den beiden Materialien, Stabil und trotzdem sehr leicht, Kostenpunkt 15+ EUR, Gibt es mit Alukern und Carbonhülle bzw. auch  anders herum, Nur für den Turnier-Profi. 

Lexikon

Berittenes Bogenschießen
Berittenes Bogenschiessen (immerhin 6x E ; )

Kampfkunst & Schiesssport zu Pferde, in allen Gangarten, auch im Galopp, Historisch grosse Erfolge der damaligen Reitervölker (z.B. Skythen, Hunnen, Mongolen, Türken), Thema Pfeilspitzen folgt noch, Historische Pfeilspitzen durchdrangen ein Panzerhemd, Aber bis auf das Japanische Berittene Bogenschiessen “Yabusame” war die Bedeutung in Vergessenheit geraten.

Erst in den 80er Jahren hat der Ungar Lajos Kassai das Berittene Bogenschiessen für Europa wieder aufleben lassen, Er hat eine moderne Wettkampfform etabliert, Und zur Organisation einen Weltverband der berittenen Bogenschützen die Horseback Archery World Association (HAWA) mit einem modernen Wettkampfsystem und Schüler- und Meistergraden.

Die Steppenreiter e.V.

Endschutz
Endschutz

Was einfaches mit E, (auch bekannt unter “Wurfarm Schutzkappe”) Gibt es auch für den aufgespannten Bogen, wenn man den Schutz nicht richtig anbringt fliegt er beim Bogenschiessen weg, Schutz der Tips (Öhrchen) vor Beschädigungen, Gibt es zusätzlich auch mit Gummiband um die Sehne im abgespannten Zustand am Bogen zu halten.

Hausmeisterthemen

Hausmeisterthemen lesen

Siri weiss auch nicht mehr was Sie dazu sagen soll,… *kicher* 😉 LOL

Im Vorfeld leider verquatscht, Podcast besser organisieren, Es uns leichter & Euch schöner für die Zukunft machen, Kommentare sind immer willkommen, 1-Stern Bewertungen sind besser als gar keine Stern-Bewertung ;), Kommentar/Feedback-Folge geplant, Wir möchten gerne mit Euch wachsen, Torsten (alter Hase) 5 Jahre Podcast Erfahrungen, Niels erst seit Mai dabei, Kommentare sind der Lohn des Podcasters, Liveshow dauert noch ein wenig.

Wir sind jetzt ganz neu auch auf Spotify zu hören – Bitte kommentieren wenn Ihr uns hört – Egal wo Ihr uns hört, … Eure Kommentare sind uns wichtig! Wir müssen Kommentare aber immer erst freischalten, Spam-Vermeidung.

Vielen Dank fürs Hören, Kommentieren und auf Bald.

Teilnehmer

avatar Torsten Frenzel
(Aufnahme, Bearbeitung)
Paypal.me Icon Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Niels Koopmann
(Shownotes)
Legende:
= Amazon Affiliate Link
= Link zum Wikipedia-Artikel
= externer Link